Was ist MLM?

 

Du fragst dich was MLM überhaupt ist und wie es funktioniert? MLM ist nicht gerade schwer zu verstehen, wenn man einmal weiß um was es geht, dann erscheint die ganze Sache logisch. MLM wird auch Empfehlungsmarketing genannt, aus dem Grund weil ganz viele Menschen das Wort Direktvertrieb einfach nicht gerne hören. Das liegt daran das die aller meisten Menschen wohl nicht gerne das „Türklinken Geschäft“ mögen. Somit gibt man dem Network Marketing auch den Namen „Empfehlungsmarketing“ um nicht gleich alle neuen Vertriebspartner zu verscheuchen. MLM bezeichnet man auch oft als „Strukturvertrieb“ oder „Netz-Marketing„. Was letztendlich auf das gleiche hinweist.

Aber wie funktioniert nun das Geschäftsmodel?

Beim MLM wird der Zwischenhandel entfernt, dass bedeutet das die Produkte die man kaufen und später wieder verkaufen kann, um einiges billiger eingekauft werden können. Wenn man nun ein Produkt bei seinem MLM-Unternehmen kauft, schlägt man ca. 30% drauf und verkauft es dann weiter. Die 30% sind dann dein Gewinn. Natürlich kannst du die Produkte theoretisch auch für noch mehr Geld verkaufen, aber dann ist halt die Frage, ob deine Kunden bereit sind für dein Produkt so viel zu bezahlen. Es kommt immer drauf an wie viel Mehrwert du deinen Kunden mit deinem Produkt geben kannst.

Ein Beispiel dazu: Du bist als Vertriebspartner bei einem MLM-Unternehmen eingetragen. Nun kaufst du beispielsweise ein Parfum für 25 Euro, um Gewinn zu machen musst du aber noch 30% draufschlagen, also verkaufst du das Parfum an irgendeine beliebige Person für 32,5 Euro (25 + 7,5). Selbstverständlich kannst du auch die Produkte für dich kaufen und selber verwenden. So bekommst du super Produkte und sparst viel Geld auf Dauer. Da aber die wenigsten wirklich die Produkte verkaufen, höchstens im engen Familienkreis, genügt es die Produkte monatlich selber zu benutzen. Das bedeutet das du nur Geld machst, solange deine Partner auch Produkte kaufen.

Solltest du immer noch nicht genau Wissen wie MLM funktioniert und Dir die Erklärung nicht ausreichen, habe ich Dir hier noch ein Video beigefügt:

Es gibt viele Wege sich im Network Marketing ein Geschäft aufzubauen. Dabei empfiehlt es sich unbedingt ein System in sein Geschäft mitzubringen, denn jedes Business braucht ein Leitfaden. Wenn man ein Unternehmen gründet, ohne vorher eine gewisse vorgehens -Vorstellung zu haben wird man früher oder später planlos scheitern und schnell merken, dass man einfach nicht mehr voran kommt. Man kann sein Business z.B. auf ein Direktvertrieb oder dem Empfehlungsmarketing aufbauen. Über dem Direktvertrieb verkaufst du deine Produkte und zeigst es genau so deinen Geschäftspartnern. Wenn du dem Empfehlungsmarketing nachgehen möchtest, so reicht es zum Beispiel, wenn deine Partner die Produkte selber verwenden. Egal für welchen Weg du dich entscheidest, schaue ganz einfach was die besser zusagt.

Teilen kannst du hier: