Jeder fängt mal klein an

Es gibt keinen Menschen, der nicht mal klein angefangen hat. Bis wir so werden konnten, wie wir Heute hier sitzen, sind sehr viele Jahre vergangen. Aber alle haben wir als kleine Kinder angefangen zu lernen. Heute weißt du sehr viel über die Welt, hast mehr oder weniger Talente und wahrscheinlich ein Job in dem du dich gut auskennst. Alles das hat aber Zeit benötigt. Nicht umsonst machen wir als Kinder sehr viele Fehler, denn nur so lernen wir wie alles funktioniert. Sei dir bewusst das alles auf Welt eine Entwicklungsphase benötigt. Nichts ist plötzlich einfach so da.

Sei wie ein Schüler

Jeder Schüler fängt in der ersten Klasse an zu lernen. Dabei fängt er ganz klein mit lesen und schreiben an. Die Schulzeit erstreckt sich dann, je nachdem ob man die Hauptschule, Realschule oder das Gymnasium besucht, über 12 Jahre (ohne Weiterbildung). Bis wir einen Abschluss in den Händen halten können, müssen wir Jahr für Jahr einerseits die Themen immer wieder wiederholen, aber zudem auch langsam immer mehr neues dazu lernen. Im MLM fängt man zunächst auch in der ersten Klasse an. Man wird das erste Mal mit den Begriffen konfrontiert und erkundigt sich etwas über das Network Marketing. Dann steigen wir auf und lernen von Jahr zu Jahr immer mehr neues dazu, wobei uns das Alte dann schon wie selbstverständlich vorkommt. Der einzige unterschied dabei ist jedoch, dass die Schule ein muss ist! MLM macht man nicht weil man dazu gezwungen wird, sondern aus Überzeugung. Wobei das natürlich nur ein Beispiel ist, denn man lernt das ganze Leben nicht aus!

Wenn man sich mal bewusst macht das man 12 Jahre in die Schule gehen muss, dann ist das doch schon der Wahnsinn, oder? Wir werden mehr oder weniger 12 Jahre von dem Staat in die Schule geschickt und die meisten Menschen meckern nicht darüber, denn es muss ja sein und man kann eh nichts dagegen machen. Aber bis zum Abschluss vergeht eine sehr lange Zeit. Wenn Networker kommen und ein Business aufbauen wollen, dann sind Ihnen schon 3 Jahre viel zu viel. Da verstehe ich nicht wie es Networker normal finden ihre ganze Jugend (und darüber hinaus) zur Schule zu gehen, aber wenn sie erfolgreiche Networker werden wollen, auf das schnelle Geld hoffen. Stell dir mal vor man würde auf den schnellen Schulabschluss hoffen. Im Zusammenhang mit der Schule hört es sich komisch an, denn jeder weiß das es keinen „schnellen Abschluss“ gibt. Aber warum sollte es dann schnellen Reichtum geben? Es herrschen überall dieselben Gesetze, auch im MLM muss man zunächst einmal klein anfangen bevor man ein Experte werden kann.

Werde aktiv

Schüler und Angestellte können kaum was an Ihrer Position ändern, denn das Schulsystem wird man nicht alleine verändern können und den Job braucht man nunmal um Geld zu verdienen. Arbeitszeiten kann man sich zudem auch meistens nicht selber aussuchen. Beim MLM kannst du gezielter vorgehen. Du hast die Macht darüber, wie du dein Geschäft aufbauen willst, wer dir dabei helfen soll und wie erfolgreich du damit werden willst. Das wichtige ist jedoch, wenn du das Wissen hast und denn Willen, dann werde auch aktiv. Falls du denn Gedanken des schnellen Geldes mit dir trägst, lasse ihn hinter dir und werde aktiv. Zum Beispiel indem du dich informierst und am besten jetzt sofort anfängst und nicht immer alles auf morgen verschiebst. Wie Goethe schon sagte: „Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun.“ Der Erfolg kommt nicht vom Himmel geflogen, wenn du dich aber in kleinen Schritten hocharbeitest, dann wirst du wahrlich erfolgreich werden!

Teilen kannst du hier: