Vemma, was steckt dahinter? – Erfahrungen

Schon seit längeren gibt es immer wieder schlechte Medienberichte über die MLM Firma – Vemma. Doch was steckt nun wirklich hinter diesem Unternehmen und warum wird nur schlechtes über Vemma berichtet?

Die Bekanntheit von MLM

Was mich wirklich immer wieder wundert ist, dass sehr viele Menschen das Unternehmen, aber auch viele andere schlecht reden, obwohl sie sich mit MLM überhaupt nicht auskennen. Und hier ist auch schon der Punkt, Network Marketing ist sehr unbekannt in Deutschland, denn Deutschland hängt in diesem Thema stark hinterher. Viele Menschen hier Wissen nicht, das MLM eine normale Form vom Geschäftsaufbau ist. Daher ist der das aller erste was man machen sollte, sich mit dem Thema MLM auseinander zu setzen. Denn Die Firma Vemma, ist genau dass, ein MLM Unternehmen. Und wenn man nicht versetht was MLM ist, dann versteht man auch nicht das Prinzip von Vemma.

Es geht sogar so weit, dass Vemma jetzt in den USA von der Bundeshandelsbehörde (FTC) untersucht wird. Aber was wirklich schon ärgerlich ist, ist das das Unternehmen unterandrem bei „SternTV“ nicht neutral beurteilt worden ist, sondern nur Kritiker eingeladen wurden und von Anfang an das „schlecht reden“ im Vordergrund stand. Somit nahm der schlechte Ruf seinen Lauf.

 

Warum trifft es gerade diese Firma?

clause-67401_640Das ist eine gute Frage, denn theoretisch könnte jede MLM Firma durch Unwissen schlecht gemacht werden. Aber meiner Ansicht nach, gibt es neben dem Punkt des großen Unwissens in der deutschen Bevölkerung noch einen wichtigen Aspekt. Und zwar geht es bei Vemma unterandrem, um den energy Drink „Verve“. Da besonders Jugendliche energy Drinks trinken, machen sehr viele junge Menschen in diesem Unternehmen mit. Und hier liegt das Problem, die jungen Menschen haben vorher noch nie was von MLM gehört und steigen einfach so ein. Sie bekommen gesagt dass sie das schnelle Geld machen können und sehr reich werden. Jedoch bekommen die das ebenfals von jungen Menschen gesagt. Und letztendlich kennt sich keiner so richtig mit MLM aus und wie man überhaupt eine Struktur aufbaut, kein Wunder das niemand so wirklich voran kommt und die aller meisten schnell wieder aufhören. Also, es liegt einfach an falsch Informationen und dem Glauben daran, dass es ja einfach genügen würde, so viele Menschen wie nur möglich zu sponsern.

Und den Eltern passt das natürlich auch nicht. Die Eltern kennen MLM auch nicht und denken in alten Strickmustern. Sie wollen lieber dass Ihre Kinder eine sichere, gute Ausbildung machen und dann wie jeder andere auch arbeiten gehen. Eltern sind schnell besorgt und so facht das Ganze noch mehr auf.

Schlussendlich ist es die ungünstige Kombination aus der Unwissenheit über MLM und den falsch Informationen von unterandrem Jugendlichen, die keine Ahnung vom Geschäftsaufbau haben. Gepaart mit der Wut der Eltern, wird so Druck gegen eine Firma gemacht, die letztendlich nichts dafür kann. Denn ein MLM Unternehmen stellt ihre Produkte den Vertriebspartner nur zur Verfügung, was diese aber daraus machen, liegt an ihnen. Also, dadurch dass jeder Mensch ohne große Voraussetzungen im MLM einsteigen kann, scheitern die Meisten, da sie unwissend einsteigen und zudem in der Upline Leute drinnen haben, die ebbend so wenig bescheid Wissen.

Fazit:

Vemma ist auf keinen Fall eine schlechte Firma und schon gar nicht illegal wie viel behaupten. Bevor man immer auf die Meinungen der Medien und vermeintlichen „Experten“ hört, sollte man sich selber ein Bild davon machen und sich erstmal mit MLM beschäftigen. Leider reden Viele Menschen über das Unternehmen und System, die keine Ahnung davon haben. Aber was macht das für Sinn? Ich rede auch nicht davon wie man eine Weltraumrakete bauen sollte, da ich keine Ahnung davon habe. Man sollte nur auf Menschen hören die auch beide Seiten kennen und nicht einfach etwas nachplappern, was andere auch sagen.